Wir über uns

Symbol von Dr. Zati Altay, Werdohl

Kultur gehört zum Leben einer Stadt. Wir, das Kleine Kulturforum Werdohl e.V., abgekürzt KKF,  ermöglichen Werdohlerinnen und Werdohlern, dass sie im Werdohler Kulturbahnhof Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und anderes mehr besuchen können.

Gegründet wurde das KKF am 15. April 2002 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Manfred Wolf. Ziel war es, die Stadt im Kulturbereich durch Ehrenamtler zu entlasten. Gründungsvorsitzender war Dr. Jochen Hultsch. Er leitete den Verein bis 2015.

 

Der Vorstand 2019
Vorsitzender:             Heinz Rohe
Geschäftsführerin:    Annette Wolf
Schatzmeisterin:        Susanna Gräßer
Schriftführerin:          Martina Kluge
Beisitzer/innen:         Inge Kropp, Petra Kullack, Dr. Jochen Hultsch, Thomas Jung

 

Zweck des KKF ist, wie es in der Satzung heißt, „die Förderung von Kunst und Kultur sowie internationaler Gesinnung und Integration“. Dies machen wir durch Matinee-Konzerte, Ausstellungen, Begegnungen, Lesungen, Vortragsreihen etc., die wir entweder selbst durchführen oder für die wir unsere Räume anderen Kulturträgern der Stadt zur Verfügung stellen.

  

 

 

Vertreter dieser Kulturträger treffen sich regelmäßig zu Beginn des Kalenderjahres im Kuratorium des KKF, um ihre Veranstaltungen miteinander abzusprechen.

Erster Veranstaltungsort des KKF war das Obergeschoss des früheren Heimatmuseums an der Goethestraße. Das Gebäude wurde inzwischen abgerissen.

Seit 2013 ist das KKF im Obergeschoss des Kulturbahnhofs.

Das Kleine Kulturforum finanziert sich aus jährlichen Zuwendungen der Stadt, Sponsoren- und Eintrittsgeldern sowie vor allem aus den Beiträgen seiner Mitglieder.

Wenn Sie die Arbeit des Vereins unterstützen wollen, so werden Sie bei uns Mitglied . Wir würden uns freuen.

Der Vorstand